Intensivseminar Klinisches Monitoring

Berufsbegleitende Weiterbildung des mibeg-Instituts Medizin zum Clinical Research Associate

Berufsbild

Im Rahmen der Arzneimittel- und Medizinprodukteentwicklung spielt die nach strengen gesetzlichen Vorgaben durchzuführende Klinische Prüfung als Qualitätsstandard eine zentrale Rolle. Der Klinische Monitor oder Clinical Research Associate (CRA) dient dabei als qualitätssicherndes Bindeglied zwischen dem Auftraggeber (Sponsor) und dem Prüfarzt.

Seine Kernaufgaben sind die Prüfung der korrekten, vollständigen und verifizierbaren Datenerhebung, die Patientensicherheit sowie die Sicherstellung der GCP-konformen Studiendokumentation. Darüber hinaus motiviert und lenkt er das Prüferteam und organisiert und koordiniert die gesamten Abläufe der Klinischen Prüfung.

Um diese Aufgaben erfüllen zu können, sollten klinische Monitore über ein medizinisches Grundverständnis verfügen und sich gut mit den theoretischen Grundlagen des Monitorings sowie deren gesetzlichen Regelungen auskennen. Durch die Internationalität der Studien sind sehr gute Englischkenntnisse von Vorteil. Der präzise Umgang mit Daten, eine hohe Reisebereitschaft, ein gutes Organisationsvermögen sowie hohes kommunikatives Geschick runden das Berufsbild ab.

Klinische Monitore sind tätig bei pharmazeutischen Unternehmen, medizinischen Auftragsforschungs­unternehmen (CROs), Koordinierungszentren für Klinische Studien oder arbeiten selbstständig. Sie können dabei „officebased“ oder „homebased“ tätig sein.

Zum Seminar

Das mibeg-Institut Medizin bietet seit 1989 Informations- und Qualifikationsseminare, Symposien und Kongresse im Bereich Medizin und Gesundheitswesen an. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei die Seminare im Bereich der Klinischen Forschung. Über 900 Klinische Monitore hat das mibeg-Institut Medizin in den vergangenen Jahren bereits qualifiziert. Aufgrund zahlreicher Nachfragen von Interessenten wird das Seminar auch berufsbegleitend angeboten.

Das Intensivseminar Klinisches Monitoring bietet Interessenten mit erfolgreich absolviertem medizinisch-naturwissenschaftlichen Studium oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Bereich der Krankenpflege oder medizinischer Assistenzberufe ideale Möglichkeiten, als CRA den Berufseinstieg in die Klinische Forschung zu realisieren.

Die Weiterbildung beinhaltet alle wesentlichen theoretischen Grundlagen zum Ablauf klinischer Studien und des Monitorings. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei die obligatorisch geforderten gesetzlichen Grundlagen (AMG, MPG), Richtlinien und Verordnungen zur Guten Klinischen Praxis (ICH-GCP).

Weitere Themen sind medizinische Grundlagen mit dem Schwerpunkt Laborwerte, Projektmanagement und Prinzipien der Gesprächsführung. Im Rahmen eines Monitoring-Workshops werden die erlernten Inhalte gefestigt und eine optimale Vorbereitung auf das Abschlusskolloquium erzielt.

Wir laden herzlich zur Teilnahme ein.

Dipl. Päd. Barbara Rosenthal
Institutsleiterin

Wissenschaftlicher Beirat

Zur Entwicklung und Realisierung der Weiterbildung Klinisches Monitoring wurde ein Projektbeirat gebildet, der nicht nur die Auswahl qualifizierter Referenten verantwortlich begleitet, sondern auch Inhalte und Zeitrahmen des Seminars mitgestaltet, die Qualität der Seminararbeit gewährleistet und bei der Realisierung des Gesamtprojekts berät.

Diesem Projektbeirat gehören an:

  • Prof. em. Dr. rer. nat. Dr. med. Ulrich Borchard
    Arzt, Institut für Pharmakologie und Klinische Pharmakologie, Universitätsklinikum Düsseldorf
  • Karen Heidemann
    Dipl.-Biologin, Projektleiterin, mibeg-Institut Medizin, Köln
  • Prof. Dr. med. Thomas Hohlfeld
    Arzt, stellvertretender Institutsdirektor, Institut für Pharmakologie und Klinische Pharmakologie, Universitätsklinikum Düsseldorf
  • Prof. Dr. med. Ralph Mösges
    Arzt, Dipl.-Ingenieur, komm. Institutsdirektor, Institut für Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie, Uniklinik Köln
  • Prof. Dr. Christian Ohmann
    Dipl.-Mathematiker, Leiter des Koordinierungszentrums für Klinische Studien a.D., Universitätsklinikum Düsseldorf
  • Barbara Rosenthal
    Dipl.-Pädagogin, Institutsleiterin, mibeg-Institut Medizin, Köln

Nächster Start / Dauer

Das Seminar umfasst sechs Seminareinheiten innerhalb eines halben Jahres.

Das 15. Intensivseminar Klinisches Monitoring startet am 10. November 2017 in Köln.

Gerne lassen wir Ihnen ein detailliertes Seminarkonzept und die Anmeldeunterlagen zukommen. Bitte senden Sie uns zu diesem Zweck Ihre Kontaktdaten inkl. Postanschrift, gerne auch unter Angabe Ihrer Berufsposition, an medizin_at_mibeg.de.

Kontakt

mibeg-Institut Medizin
Dipl.-Biol. Karen Heidemann
Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 60 4 -615 / -610
Fax 0221-33 60 4 -666
E-Mail medizin_at_mibeg.de

Anfahrt

Das mibeg-Institut Medizin befindet sich am Sachsenring zentral in der Kölner Südstadt. So finden Sie uns »