Producer/in Fiction und Entertainment

Weiterbildung des mibeg-Instituts Medien für die Film- und Fernsehbranche
IHK-Abschluss „Producer/in“ möglich

Berufsbild

Allein am Medienstandort Köln werden mehr als 30 % aller deutschen Fernsehformate entwickelt und produziert. Sender und Produktionsfirmen sind ständig auf der Suche nach neuen Stoffen und Formaten: TV-Movies und Kinofilme, Serien, Talkshows, Sitcoms und Gameshows.

Entertainment- und Fiction-Producer haben an der Entwicklung dieser Formate maßgeblichen Anteil. Aber auch Budgetierung, Kalkulation und Markt­platzierung werden von ihnen entscheidend beeinflusst.

Producer findet man bei TV-Sendern als Auftraggeber von Produktionen ebenso wie bei den kleineren und großen Produk­tionsunternehmen der Medienbranche.

Die fortschreitende Professionalisierung des Berufsbilds verlangt von den Producer/innen nicht nur viel Praxiserfahrung, sondern zunehmend systematisch erworbenes Wissen und damit verbundene Berufsabschlüsse.

Das mibeg-Institut Medien hat als das erste Weiter­bildungsinstitut bundesweit ein Curriculum zur Ausbildung von Entertainment-Producern erfolgreich konzipiert und realisiert. Zahlreiche Absolvent/innen haben bereits erfolgreich den berufsqualifizierenden IHK-Abschluss des Producers mit diesem Schwerpunkt erworben und ihre Karriere als Producer gestartet.

Zum Seminar

Die Weiterbildung richtet sich an Hochschul- bzw. Fachhochschulabsolvent/innen sowie an Interessent/innen mit beruflicher Erstausbildung im kaufmännischen Bereich, die erste redaktionelle Erfahrungen in der Medien­branche gesammelt haben, sowie an Mitarbeiter/innen in Unternehmen und Sendern, die sich eine langfristige berufliche Perspektive erschließen wollen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben eine praxisadäquate Qualifi­kation, die ihnen eine Integration in den weiterhin expandierenden Medien-Arbeitsmarkt ermöglicht. Dabei erwerben sie spezielle Kenntnisse, die sie auch zu einem Einsatz in vielen weiteren Bereichen der Medien- und Eventrealisation befähigen.

In der dreimonatigen Weiterbildung werden wichtige Arbeitsbereiche vorgestellt und das erforderliche Fachwissen vermittelt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in einer optionalen, ebenfalls dreimonatigen Praxisphase bei einem potentiellen Arbeitgeber die erworbenen Kenntnisse zu erweitern.

Bei erfolgreichem Abschluss des Seminars erhalten die Absolvent/innen das Zertifikat „Producer/in Fiction und Entertainment“ des mibeg-Instituts Medien. Sofern die Teilnehmer die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen, ist eine Teilnahme an der IHK-Weiterbildungsprüfung „Producer /Producerin IHK in der Film- oder Fernsehproduktion“ mit dem Schwerpunkt Entertainment oder Fiction möglich. Die Teilnahme an der Weiterbildung kann bei den Prüfungsvoraussetzungen zeitlich und fachlich angerechnet werden.

Wir laden herzlich zur Teilnahme ein.

Dipl. Päd. Barbara Rosenthal
Institutsleiterin

Nächster Start / Dauer

Das Seminar umfasst eine dreimonatige Theoriephase (max. 594 UStd.) sowie ein optionales dreimonatiges Praktikum.

Der nächste Starttermin ist:

  • 7. Weiterbildung ab 17. August 2020 in Köln

Es werden max. 25 Teilnehmer/innen aufgenommen.

Interessieren Sie sich für diese Weiterbildung? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an medien_at_mibeg.de, oder nutzen Sie einfach dieses Kontaktformular.

Kontakt

mibeg-Institut Medien
Martin Füg
Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 60 4 -630 / -610
Fax 0221-33 60 4 -666
E-Mail medien_at_mibeg.de

Anfahrt

Das mibeg-Institut Medien befindet sich am Sachsenring zentral in der Kölner Südstadt. So finden Sie uns »

Informationsveranstaltung

Zu seinen Weiterbildungen veranstaltet das mibeg-Institut Medien jeden Dienstag um 14 Uhr in seinem Seminarzentrum Sachsenring 37–39 in der Kölner Südstadt eine Informationsveranstaltung, in deren Rahmen wir Sie ausführlich informieren über unser Institut, die Inhalte unserer Weiterbildungen und Möglichkeiten der finanziellen Förderung. Gern stehen wir Ihnen für Ihre weiteren Fragen im Rahmen dieser Veranstaltung und im persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Während der Corona-Pandemie bitten wir Sie um vorherige schriftliche Anmeldung. Gern beraten wir Sie auch durch Audio- oder Videochat. Bitte schicken Sie uns eine Mail, wenn Sie dies wünschen. So finden Sie uns »