Producer/in Fiction und Entertainment berufsbegleitend

Weiterbildung des mibeg-Instituts Medien für die Film- und Fernsehbranche
IHK-Abschluss „Producer/in“ möglich
Praxisnah. In Präsenzform. Mit Profis.

Einführung

Producer/innen sind ständig auf der Suche nach neuen Stoffen und Formaten. Neben Kinofilmen, Fernsehspielen und TV-Movies werden eine Fülle von Talks, Sitcoms und Gameshows, Dokutainment, aber auch Dailysoaps, Weeklies, Novelas und traditionelle Serien entwickelt und produziert. Fiction- und Entertainment-Producer haben an der Entwicklung dieser Formate maßgeblichen Anteil.

Aber auch Budgetierung, Kalkulation und Marktplatzierung werden von ihnen entscheidend beeinflusst. Arbeitsbereiche bestehen insbesondere am Medienstandort Köln, wo mehr als 30% aller deutschen Fernsehformate entwickelt und produziert werden. Weitere große Standorte von Produktionsfirmen finden sich in München, Hamburg und Berlin.

Producer arbeiten sowohl bei Fernsehsendern als Auftraggeber von Produktionen als auch bei den kleineren und großen Unternehmen der Film- und TV-Branche. Sie sind gleichermaßen verantwortlich für die konzeptionelle Stoffentwicklung und deren Umsetzung wie für die betriebswirtschaftliche Planung und Steuerung mit Budgetverantwortung.

Die fortschreitende Professionalisierung des Berufsbilds verlangt von den Producer/innen nicht nur viel Praxiserfahrung, sondern zunehmend systematisch erworbenes Wissen und damit verbundene Berufsabschlüsse. Auf Initiative der Kölner TV-Branche wurde ein IHK-Abschluss „Producer / Producerin in der Film- oder Fernsehproduktion“ mit dem Schwerpunkt Entertainment bzw. Fiction entwickelt.

Das mibeg-Institut Medien bietet seit 2008 eine entsprechende Weiterbildung kontinuierlich an und hat damit an der Entwicklung des Berufsbildes „Producer in der Film- oder Fernsehproduktion“ entscheidend mitgewirkt. Das Seminar vermittelt in kompakter Form alle wesentlichen theoretischen Kenntnisse, die für eine erfolgreiche IHK-Prüfung benötigt werden.

Zum Seminar

Die Weiterbildung richtet sich an Interessenten mit beruflichen Erfahrungen in der Film- und TV-Branche und ermöglicht ihnen einen berufsqualifizierenden Abschluss, wenn sie nach dieser Fortbildung die entsprechende IHK-Prüfung erfolgreich durchlaufen.

Die Weiterbildung „Producer/in Fiction und Entertainment“ des mibeg-Instituts Medien vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern grundlegende Kenntnisse über Stoffentwicklung, deren Bewertung und die konzeptionelle Anbindung an neue Medienformate wie Social TV oder entsprechende Apps. Das Seminar informiert über Medienrecht, Produktions- und Planungsstrukturen sowie über die effektive Entwicklung und Marktplatzierung von Medienprogrammen. Dabei werden sowohl dramaturgisch-gestalterische als auch kaufmännische und organisatorische Kenntnisse vermittelt.

Die Teilnehmer erwerben eine praxisrelevante Qualifikation, die ihnen einen Aufstieg oder eine stärkere Integration in den weiterhin expandierenden Medien-Arbeitsmarkt ermöglicht. Dabei erwerben sie spezielle Kenntnisse, die sie auch zu einem Einsatz in vielen weiteren Bereichen der Medien- und Eventrealisation befähigen.

Die berufsbegleitende Weiterbildung umfasst zwölf Seminareinheiten im Zeitraum eines Jahres. Bei erfolgreichem Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Producer/in“ des mibeg-Instituts Medien mit dem ausgewiesenen Schwerpunkt Fiction oder Entertainment.

Sofern die Teilnehmer die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen, ist eine Teilnahme an der IHK-Fortbildungsprüfung „Producer / Producerin IHK in der Film- und Fernsehproduktion“ mit dem Schwerpunkt Fiction oder Entertainment möglich. Die Teilnahme an der Weiterbildung kann bei den Prüfungsvoraussetzungen zeitlich und fachlich angerechnet werden.

Wir laden herzlich zur Teilnahme ein.

Dipl. Päd. Barbara Rosenthal
Institutsleiterin

Nächster Start / Dauer

Die berufsbegleitende Weiterbildung umfasst zwölf Seminareinheiten im Zeitraum eines Jahres.

Die nächste berufsbegleitende Weiterbildung „Producer/in Fiction und Entertainment“ startet am 9. November 2018 in Köln.

Kontakt

mibeg-Institut Medien
Martin Füg
Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 60 4 -630 / -610
Fax 0221-33 60 4 -666
E-Mail medien_at_mibeg.de

Anfahrt

Das mibeg-Institut Medien befindet sich am Sachsenring zentral in der Kölner Südstadt. So finden Sie uns »