mibeg-Institut Medien

Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 604 -610
Fax 0221-33 604 -666
E-Mail 

Social Media-Anbieter erproben Maßnahmen zum Faktencheck

Twitter und Facebook haben Strategien zur Bekämpfung von Falschmeldungen auf ihren Portalen eingeführt. Während Facebook mit dem neu etablierten „Oversight Board“ auf ein externes Expert:innen-Gremium setzt, das bislang allerdings nur wenige Male pro Jahr zu strittigen Themen tagt, setzt Twitter auf eine User-basierte Lösung: Das Projekt „Birdwatch“ startet in einer ersten Pilotphase mit 1.000 Nutzer:innen, die Tweets einem Faktencheck unterziehen und sie entsprechend bewerten sollen. „Birdwatch“ arbeitet als Plattform innerhalb der Plattform und soll langfristig für eine Sortierlogik sorgen, die sich weniger an polarisierenden Inhalten, sondern eher an Faktentreue orientiert. Das System wird zunächst nur in den USA umgesetzt.



« Zurück zur Newsübersicht