mibeg-Institut Medien

Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 604 -610
Fax 0221-33 604 -666
E-Mail 

Regulierung von Online-Plattformen: Gesetzesinitiativen auf europäischer Ebene streben Verbot des Werbetrackings an

Verschiedene Initiativen der EU-Kommission und im Europäischen Parlament haben das Ziel, die großen Internet-Konzerne wie Facebook und Google stärker zu regulieren. So bereitet die Europäische Kommission aktuell die Gesetzespakete Digital Services Act und Digital Markets Act vor, die u.a. für mehr Transparenz und Nutzer:innenfreundlichkeit sorgen sollen; eine Gruppe von Abgeordneten des Europäischen Parlaments hat eine Gesetzesinitiative vorgelegt, die das Werbetracking und die damit verknüpften Algorithmen der Online-Plattformen verbieten soll.

Das Tracking, bei dem Daten von Nutzer:innen in riesigen Datenbanken gesammelt und an Werbetreibende verkauft werden, ist Kernstück des Geschäftsmodells von Facebook und Google. Die EU-Parlamentarier:innen argumentieren, dass durch das Tracking Nutzer:innen umfassend und auch in Bezug auf sehr sensible Daten ausspioniert werden; zudem sei das Verfahren sehr intransparent, und die Daten würden auch genutzt, um radikale Inhalte, Hetze und Desinformation zu verbreiten.



« Zurück zur Newsübersicht