mibeg-Institut Medien

Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 604 -610
Fax 0221-33 604 -666
E-Mail medien_at_mibeg.de

„Göttliche Lage“ in Dortmund

Geradezu eine Ermutigung für angehende Filmschaffende, große Dokumentarfilme in NRW zu erstellen, stellt das Filmprojekt „Göttliche Lage“ dar. Die beiden Regisseure Ulrike Franke und Michael Loeken zeigen auf äußerst kluge und humorvolle Weise, vermittelt über gut gezeichnete Personenporträts, den gesellschaftlichen Strukturwandel im Ruhrgebiet nach der Schließung des Phoenix-Stahlwerks in Dortmund-Hoerde hin zu einem „Schöner Wohnen“-Landschaftspark mit See: „Die Menschen, die um das ehemalige Stahlwerksgelände herum wohnen und dort arbeiteten, können sich das Wohnen am See nicht leisten. Über fünf Jahre vergehen, bis das einstige Stahlwerk einem See gewichen ist. Planer und Anwohner, Visionäre und Zweifler werden zu Gewinnern und Verlierern dessen, was man gesellschaftlichen Fortschritt nennt.“ Der Film ist in jeder Hinsicht auszeichnungswürdig, insbesondere durch große Zuschauerzahlen, die wir diesem Kinofilm wünschen.

« Zurück zur Newsübersicht