mibeg-Institut Medien

Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 604 -610
Fax 0221-33 604 -666
E-Mail 

Gerade jetzt ist Wissenschaftsjournalismus unerlässlich

Holger Wormer und Sascha Karberg weisen in einem aktuellen Artikel im Portal fachjournalist.de auf die Wichtigkeit des Wissenschaftsjournalismus hin. Auch wenn viele Verlage seit Jahren bei vermeintlichen „Nischen-Ressorts“ sparen würden, sei es gerade in Zeiten wachsenden Konkurrenzdrucks nicht unbedingt von Nachteil, Wissenschaftsjournalist mit exklusiver Themenexpertise zu sein. Autorinnen und Autoren mit gutem fachlichen Hintergrund, insbesondere im naturwissenschaftlichen oder medizinischen Bereich, hätten hier gute Chancen. Special-Interest-Magazine, spezialisierte Online-Portale und die Wissenschaftsseiten großer Tageszeitungen und Zeitschriften verzeichnen weiterhin eine hohe Nachfrage beim Publikum. Fazit des Artikels: „Es gibt also zumindest für freie Wissenschaftsjournalisten gute Argumente, sich für ein Leben in der Nische einzurichten.“ Das mibeg-Institut Medien bereitet seit 1997 in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Fachverlagen insbesondere Naturwissenschaftler/innen und Ärzt/innen auf Tätigkeiten im wissenschaftsjournalistischen und -redaktionellen Bereich vor. Die 15. berufsbegleitende Weiterbildung Wissenschaftsredaktion startet am 6. November 2020 in Köln.



« Zurück zur Newsübersicht