mibeg-Institut Medien

Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 604 -610
Fax 0221-33 604 -666
E-Mail medien_at_mibeg.de

Facebook ändert Strategie im Kampf gegen Fake News

In seinem Bemühen, gegen Falschmeldungen vorzugehen, erweitert Facebook seine Strategie und setzt neben dem externen Faktencheck (in Deutschland durch das Recherchebüro Correctiv) auf „Related Articles“. Dabei werden unseriöse oder falsche Meldungen um weitere Artikel ergänzt, die die dargestellten falschen Inhalte entkräften oder richtigstellen sollen. Der User bekommt dadurch weitere Informationen, um potentiell falsche Nachrichten besser erkennen zu können. Laut Facebook wird dieses Verfahren zunächst in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und den USA getestet. Hintergründe dazu hat netzpolitik.org. Darüber hinaus hat Facebook angekündigt, seine Maßnahmen gegen Seitenbetreiber zu verschärfen, die Fake News weiterverbreiten: Wenn sie mehrfach Falschmeldungen geteilt haben, können sie künftig generell keine Werbeanzeigen mehr auf Facebook schalten.



« Zurück zur Newsübersicht