mibeg-Institut Medien

Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 604 -610
Fax 0221-33 604 -666
E-Mail 

Charlotte Knobloch fordert von Facebook verstärkten Einsatz gegen Antisemitismus

Die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland und Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, hat an Facebook appelliert, energisch und dauerhaft gegen antisemitische Äußerungen und die Leugnung des Holocausts vorzugehen: „Das Klima von Einschüchterung und Hass, das diese Entwicklung schafft, dürfen wir nicht hinnehmen.“ In einem Videobeitrag für die Jewish Claims Conference verwies sie darauf, es sei bereits schwer genug, die Erinnerung an den Holocaust wachzuhalten. Sie dürfe nicht noch durch Leugnung verwässert und zerstört werden. Mark Zuckerberg und Facebook stehen seit Jahren in der Kritik, nicht entschieden genug gegen Hassbotschaften und Antisemitismus Maßnahmen zu ergreifen.



« Zurück zur Newsübersicht