mibeg-Institut Medien

Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 604 -610
Fax 0221-33 604 -666
E-Mail medien_at_mibeg.de

Bundeskartellamt beschränkt Marktmacht von Facebook

Das Bundeskartellamt hat Facebook untersagt, Nutzerdaten seiner Dienste Whatsapp, Instagram und Facebook in Deutschland ohne Zustimmung der Nutzer zusammenzuführen. Auch Daten, die durch Zugriff auf externe Websites entstehen, weil sie z.B. einen Like-Button tragen und über Cookies zahlreiche Daten an Facebook weiterleiten, dürfen nicht mehr ohne Zustimmung genutzt werden. Erst vor wenigen Tagen hatte Facebook angekündigt, die Datenbanken seine Dienste Whatsapp, Instagram und Facebook entgegen ursprünglicher Ankündigungen im Laufe des Jahres zusammenzulegen. Das Bundeskartellamt nutzt bei seiner Entscheidung erstmals die 2017 eingerichtete Möglichkeit, auch gegen die marktbeherrschende Stellung eines Unternehmens vorzugehen, wenn es in erster Linie mit Daten handelt. Das Amt wies darauf hin, Facebook habe unter den sozialen Netzwerken inzwischen einen Marktanteil von 95 Prozent und nutze dies zu Ungunsten seiner Nutzer aus. Facebook will gegen die Entscheidung vorgehen.



« Zurück zur Newsübersicht