mibeg-Institut Medien

Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 604 -610
Fax 0221-33 604 -666
E-Mail medien_at_mibeg.de

Bildungsgutschein

Der Bildungsgutschein ist die Zusicherung, dass bei Teilnahme an einer Weiterbildung die Kosten dafür übernommen werden. In einer persönlichen Beratung durch die Agentur für Arbeit bzw. ein JobCenter wird entschieden, ob die Weiterbildung eine erhebliche Verbesserung der Berufschancen bedeutet und ein Bildungsgutschein ausgestellt wird.

Zusätzlich zu den Seminargebühren wird ggf. die Übernahme von Fahrkosten, Kosten für auswärtige Unterbringung und Verpflegung sowie Kosten für die Betreuung von Kindern gemäß den Regelungen zur Förderung der Bundesagentur für Arbeit gewährt.

Damit eine Förderung bewilligt werden kann, müssen der Bildungsanbieter und die Weiterbildung durch eine Fachkundige Stelle (z. B. Certqua) zertifiziert sein.

Hier finden Sie ein Merkblatt der Bundesagentur für Arbeit als pdf-Datei.

Die mibeg-Institute sind durch die Certqua zertifiziert. Die Kosten für alle Weiterbildungen, die in Vollzeit stattfinden, können zu 100% über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit oder ein Jobcenter übernommen werden. Gern beraten wir Sie dazu auf einer unserer Informationsveranstaltungen oder in einem persönlichen Gespräch.

Bildungsprämie

Die Bundesregierung gewährt mit der Bildungsprämie Zuschüsse zur beruflichen Fort- und Weiterbildung. Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Die mibeg-Institute sind durch die Certqua GmbH zertifiziert. Damit können, wenn die individuellen Voraussetzungen vorliegen, Seminare der mibeg-Institute über die Bildungsprämie gefördert werden.

Ab dem 1. Juli 2017 werden sowohl der Kreis der möglichen Begünstigten als auch die Zahl förderfähiger Seminare erweitert. Mit der Bildungsprämie kann die Hälfte der Seminarkosten, maximal 500,– € übernommen werden. Wie auch bei anderen Fördermodellen ist zu beachten, dass die Bewilligung der Förderung durch eine der 600 Bildungsprämienberatungsstellen erfolgen muss, bevor Sie eine Rechnung von uns erhalten und Ihre Weiterbildung bei uns beginnen.

Die Förderung ist an weitere Bedingungen geknüpft, über die Sie die Website der Bundesregierung zur Bildungsprämie informiert.
 

Bildungsscheck

Das Land Nordrhein-Westfalen gewährt mit dem „Bildungsscheck NRW“ Beschäftigten und Berufsrückkehrer/innen Zuschüsse zur beruflichen Fort- und Weiterbildung. Die Förderung umfasst 50% der Seminargebühren, max. 500,– €. Dabei muss die Höhe der Seminargebühr insgesamt bei über 500,– € liegen. Berücksichtigt werden können Personen, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 30.000,– € (bei gemeinsam Veranlagten 60.000,– €) nicht übersteigt. Weitere Informationen des Landes NRW dazu finden Sie hier.

Andere Bundesländer haben teilweise vergleichbare Angebote (z.B. „Weiterbildungsbonus“ in Hamburg und Schleswig-Holstein, „Weiterbildungsscheck“ in Sachsen und Thüringen).

Aufwendungen für Weiterbildungen sind steuerlich absetzbar

Arbeitnehmer, die sich beruflich weiterbilden, können die entstehenden Kosten als Werbungskosten beim Finanzamt geltend machen. Voraussetzung ist der konkrete Bezug der Weiterbildung zur Berufstätigkeit.

Aufstiegsbildungsförderungsgesetz / „Meister BaföG“

Die staatliche Förderung unterstützt Handwerker und Fachkräfte, die eine Fortbildung zu Handwerks- und Industriemeistern, Technikern, Fachkaufleuten, Betriebswirten oder vergleichbaren Berufen anstreben. Die Antragsteller dürfen jedoch nicht über eine berufliche Qualifikation verfügen, die dem angestrebten Fortbildungsabschluss mindestens gleichwertig ist.

Gern informieren wir Sie über Weiterbildungen der mibeg-Institute, die über Meister-BAföG gefördert werden können.

Hier finden Sie weitere Informationen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zu Meister-BAföG.

Begabtenförderung berufliche Bildung

Das Förderprogramm „Begabtenförderung berufliche Bildung“ der Bundesregierung unterstützt unter bestimmten Voraussetzungen fachbezogene Weiterbildungen, Aufstiegsfortbildungen oder fachübergreifende Weiterbildungen. Hier finden Sie weitere Informationen zur Begabtenförderung.

Weiterbildungssparen

Das Weiterbildungssparen ist ein zusätzlicher Baustein der Bildungsförderung aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds. Es kommt für alle Arbeitnehmer/innen in Frage, die über ein gefördertes Ansparguthaben nach dem Vermögensbildungsgesetz verfügen (Arbeitnehmersparzulage). Das Weiterbildungssparen ist nicht an eine Höchstgrenze beim Jahreseinkommen gekoppelt.

In einer Bildungsprämienberatungsstelle erhalten Sie nach entsprechender Beratung einen Spargutschein, den Sie zur Co-Finanzierung eines unserer Seminare einsetzen können: Die mibeg-Institute sind durch die Certqua GmbH zertifiziert. Hier finden Sie weitere Informationen zum Weiterbildungssparen.

Informationsveranstaltung

Zu seinen Weiterbildungen veranstaltet das mibeg-Institut Medien jeden Montag um 14 Uhr in seinem Seminarzentrum Sachsenring 37–39 in der Kölner Südstadt eine Informationsveranstaltung, in deren Rahmen wir Sie ausführlich informieren über unser Institut, die Inhalte unserer Weiterbildungen und Möglichkeiten der finanziellen Förderung. Gern stehen wir Ihnen für Ihre weiteren Fragen im Rahmen dieser Veranstaltung und im persönlichen Gespräch zur Verfügung. So finden Sie uns »