Filmgeschäftsführer/in

Weiterbildung des mibeg-Instituts Medien für die Film- und Fernsehbranche IHK-Abschluss „Filmgeschäftsführer/in“ möglich
Praxisnah. In Präsenzform. Mit Profis.

Berufsbild

Die Film- und Fernsehwirtschaft ist weltweit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, und auch in Deutschland spielt sie eine zentrale Rolle. Daraus ergeben sich  wachsende Bedürfnisse nach kontinuierlich optimierten Strukturen in der Organisation und im Finanz- und Personalmanagement von TV- und Kinoproduktionen. Zugleich spielen internationale Co-Produktionen mit ihren besonderen Anforderungen an das Management eine immer größere Rolle.

Für eine ordnungsgemäße Durchführung von Film- und TV-Projekten sind hohe buchhalterische Verantwortung und akribische finanzielle Kontrolle notwendig. Diese Aufgaben übernehmen Filmgeschäftsführer/innen.

In enger Zusammenarbeit mit der Produktionsleitung verwalten sie das Budget der Produktion und erstellen aktuelle Kostenstände und Zuordnungen. Sie ermitteln den Finanzbedarf zur Begleichung von Verbindlichkeiten, Honorar- und Gagenzahlungen im Rahmen einer steuerrechtlich einwandfreien Finanzbuchhaltung und einer sozialversicherungsrechtlich korrekte Lohnbuchhaltung bis zur Ermittlung des Endkostenstandes und der endgültigen finanziellen Abwicklung der Projekte.

Filmgeschäftsführer/innen verfügen über eine Affinität zum Umgang mit Zahlen und bringen ein gleichermaßen ausgeprägtes Interesse an der Film- und Medienwelt mit. Sie werden nicht nur bei klassischen TV- und internationalen Kino­produktionen beschäftigt, sondern auch als Hauptbuch­halter/innen bei mittelständischen Unternehmen der Medienbranche sowie bei Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern, die sich auf die Besonderheiten der Medienbranche spezialisiert haben.

Zum Seminar

Das mibeg-Institut Medien hat eine Weiterbildung entwickelt, die Interessenten gezielt auf die Tätigkeit als Filmgeschäftsführer/in vorbereitet. Sie richtet sich an Hochschul- und Fachhochschulabsolvent/innen aller Fachrichtungen, Interessenten mit kaufmännischem Berufsabschluss sowie an Interessenten, die nachweisbar durch ihren beruflichen Werdegang über vergleichbare Erfahrungen verfügen.

Ausgewiesene Expertinnen und Experten aus der Branche vermitteln den Teilnehmern mit hohem Praxisbezug Kenntnisse zur Filmwirtschaft, zu rechtlichen Grundlagen, zur Finanzierung und zur Budgetierung von Filmproduktionen. Die Einführung in Standardsoftware für Film­geschäftsführer ist ebenso Bestandteil des Seminars wie Kommunikationstraining und Branchenenglisch.

Dabei nimmt die Weiterbildung die Inhalte des IHK-Curriculums „Filmgeschäftsführer/in IHK“ auf. Sofern die Teilnehmer/innen die Voraussetzungen mitbringen, können sie an der entsprechenden zweiteiligen Fortbildungsprüfung bei der IHK zu Köln teilnehmen. Das absolvierte Seminar kann bei den Prüfungsvoraussetzungen zeitlich und fachlich angerechnet werden.

Bei erfolgreichem Abschluss der viermonatigen Weiterbildung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Filmgeschäftsführer/in“ des mibeg-Instituts Medien.

Wir laden herzlich zur Teilnahme ein.

Dipl. Päd. Barbara Rosenthal
Institutsleiterin

Nächster Start / Dauer

Die Weiterbildung umfasst vier Monate.

Die nächste Weiterbildung „Filmgeschäftsführer/in” startet am 2. Mai 2018 in Köln.

Es werden max. 25 Teilnehmer/innen aufgenommen.

Kontakt

mibeg-Institut Medien
Martin Füg
Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 60 4 -630 / -610
Fax 0221-33 60 4 -666
E-Mail medien_at_mibeg.de

Anfahrt

Das mibeg-Institut Medien befindet sich am Sachsenring zentral in der Kölner Südstadt. So finden Sie uns »