Kontakt  |  Impressum  |  Login
mibeg-Institut Wirtschaft und Recht

Internationales Wirtschaftsrecht

Weiterbildung des mibeg-Instituts Wirtschaft und Recht für Jurist/innen
in Zusammenarbeit mit ARBER|seminare

Zum Seminar

Zum Seminar

National wie international ist das Recht ständigen Veränderungen und Spezialisierungen unterworfen, die alle gesellschaftlichen Bereiche betreffen. Zunehmend werden dafür speziell ausgebildete Juristinnen und Juristen benötigt, die sich in den komplexen Rechtsgebieten auskennen und dafür entsprechend qualifiziert sind.

Das mibeg-Institut Wirtschaft und Recht qualifiziert seit vielen Jahren erfolgreich Juristinnen und Juristen, insbesondere in Hinblick auf Fachanwaltstätigkeiten, und ermöglicht ihnen dadurch, sich langfristige Berufs- und Karriereperspektiven zu erschließen.

In Zusammenarbeit mit ARBER|seminare bietet das mibeg-Institut Wirtschaft und Recht jetzt auch bundesweit zahlreiche Weiterbildungen zur Vorbereitung auf die Erlangung des jeweiligen Fachanwaltstitels an. Unser Kooperationspartner ARBER|seminare gehört zu den führenden Ausbildungs­instituten für Juristinnen und Juristen und bietet Seminare zu allen wichtigen Fachanwaltsgebieten an. Hunderte von zufriedenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bestätigen die erfolgreiche Vorbereitung auf die jeweiligen zum Führen des Fachanwaltstitels notwendigen Prüfungen.

Jeder durch das mibeg-Institut Wirtschaft und Recht in Kooperation mit ARBER|seminare durchgeführte Fachanwaltslehrgang umfasst die in der Fachanwaltsordnung vorgeschriebenen Inhalte, Zeitstunden und Pflichtklausuren für den theoretischen Teil der Qualifizierung im jeweiligen Fachgebiet.

Sowohl das mibeg-Institut Wirtschaft und Recht als auch unser Kooperations­partner sind für die öffentliche Förderung zugelassen und akkreditiert. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte können von daher, wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, zu 100 % öffentlich gefördert werden. Gern berät Sie das mibeg-Institut Wirtschaft und Recht zu den Fördermöglichkeiten.

Der erfolgreiche Abschluss wird durch ein Zertifikat des mibeg-Instituts Wirtschaft und Recht und die Teilnahmebescheinigung von ARBER|seminare bestätigt.

Wir laden herzlich zur Teilnahme ein.

Dipl. Päd. Barbara Rosenthal
Institutsleiterin

Inhalte

Inhalte

Gem. § 2 Abs. 1 der Fachanwaltsordnung wird für die Verleihung einer Fachanwaltsbezeichnung der Nachweis besonderer theoretischer Kenntnisse und besonderer praktischer Erfahrungen verlangt. Der Fachanwaltslehrgang Internationales Wirtschaftsrecht des mibeg-Instituts Wirtschaft und Recht in Kooperation mit ARBER|seminare erfüllt die Voraussetzungen für den Nachweis der besonderen theoretischen Kenntnisse zur Erlangung des Titels „Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht“.

Der Kurs ist konzipiert auf der Grundlage der Fachanwaltsordnung, speziell auf den §§ 2, 4, 14n, und umfasst 120 Stunden theoretischen Unterricht, aufgeteilt auf 6 Lehrgangseinheiten à 3 Tage, jeweils Donnerstag bis Samstag, sowie 3 Klausuren à 5 Stunden. Die Seminareinheiten verteilen sich über einen Zeitraum von vier bis fünf Monaten.

Der Fachanwaltslehrgang Internationales Wirtschaftsrecht umfasst Seminareinheiten zu folgenden Themen:

  • Internationales vereinheitlichtes Handelsrecht
    • Internationales Kaufrecht, insbesondere UN-Kaufrecht (CISG)
    • Gestaltung internationaler Lieferverträge, einschl. internationale Lieferklauseln (Incoterms)
    • Außenhandelsfinanzierung und Forderungsbesicherung
  • Internationales Marketing- und Vertriebsrecht
    • Markenrecht: national, europäisch, international
    • Markenpiraterie
    • Werbung über Grenzen: Rom II VO, TMG, UWG
    • Preisbildung: Internationales Kartellrecht
    • Internationaler Vertrieb: HGB und europäisches Kartellrecht
  • Internationales Privatrecht: Kollisionsrecht der vertraglichen Schuldverhältnisse (Rom I) / Kollisionsrecht der außervertraglichen Schuldverhältnisse (Rom II) / Grundzüge des Internationalen Sachen- und Kreditsicherungsrechts
  • Internationales Zivilverfahrensrecht: Europa- und völkerrechtliche Rahmenbedingungen / Internationale Entscheidungszuständigkeit / Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Entscheidungen / Sonstige Besonderheiten internationaler Zivilverfahren
  • Ermittlung und Anwendung ausländischen Rechts sowie Grundzüge der Rechtsvergleichung
  • Internationales Schiedsverfahrensrecht
  • Internationales vereinheitlichtes Gesellschaftsrecht
    • Internationale Betätigung der Gesellschaft und Gesellschaftsstatut
    • Sitzverlegung vom und ins Ausland, Umwandlung über die Grenzen
    • SE, EWIV, englische Limited, US Delaware Corporation im deutschen Rechtsverkehr
  • Grundzüge des internationalen Steuerrechts
  • Europäisches Beihilfen- und Wettbewerbsrecht
  • Grundzüge der Regelungen zur Korruptions-, Betrugs- und Geldwäschebekämpfung im internationalen Rechtsverkehr:
    • Korruptionsprävention
    • Korruptionsbekämpfung
    • Der Beitrag internationaler und supranationaler Organisationen zur Korruptionsbekämpfung
  • Internationale Prozessführung: Verfahren vor dem EuGH und mit Bezug zum Rechtsraum der Vereinigten Staaten von Amerika

§ 5 lit. u der Fachanwaltsordnung verlangt innerhalb der letzten drei Jahre vor der Antragstellung eine persönliche und weisungsfreie Bearbeitung als Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt von 50 Fällen. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Fachanwaltsordnung.

Nächste Starttermine

Der Fachanwaltslehrgang Internationales Wirtschaftsrecht umfasst 120 Stunden theoretischen Unterricht, aufgeteilt auf 6 Lehrgangseinheiten à 3 Tage, jeweils Donnerstag bis Samstag, sowie 3 Klausuren à 5 Stunden.

Die nächsten Starttermine

Der nächste Starttermin ist:

  • 19. Oktober 2017 in Berlin

Über die Termine der einzelnen Seminareinheiten sowie die Adresse des jeweiligen Seminarzentrums informieren wir Sie gern per Telefon oder E-Mail.

Hier können Sie sich direkt online für einen Fachanwaltskurs Internationales Wirtschaftsrecht bewerben. »

Kontakt

mibeg-Institut Wirtschaft und Recht
Elke Hogräve /
Dr. Melina Klein
Sachsenring 37–39
50677 Köln
Tel. 0221-33 60 4 -613
Fax 0221-33 60 4 -666
E-Mail wirtschaft@mibeg.de

Förderung

Sowohl das mibeg-Institut Wirtschaft und Recht als auch unser Kooperationspartner ARBER|seminare sind für die öffentliche Förderung zugelassen und akkreditiert. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte können von daher, wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, zu 100 % öffentlich gefördert werden. Gern berät Sie das mibeg-Institut Wirtschaft und Recht zu den Fördermöglichkeiten.